Untersuchungsprogramm


Dentato-Rubrale Pallido-Luysische Atrophie (DRPLA)
DRPLA-Gen / ATN1-Gen (Atrophin 1-Gen; Genort: 12p13.31; OMIM #125370, *607462)
IndikationVorliegen einer DRPLA-entsprechenden neurologischen Symptomatik
Material2-5 ml EDTA-Blut
ErbgangAutosomal dominant
Klinische BedeutungDiese neurodegenerative in westlichen Ländern sehr selten auftretende Erkrankung betrifft überwiegend die japanische Bevölkerungsgruppe. Der Erbgang ist autosomal dominant und überlappt klinisch mit der Chorea Huntington. Das Symptomspektrum kann innerhalb einer Familie sehr variabel sein, es umfasst Myoklonus-Epilepsie, Ataxie, Choreoathetose und Demenz bei fortgeschrittener Erkrankung. Neuropathologisch wird eine kombinierte Degeneration des dentatorubralen und pallidoluysialen Systems des ZNS beobachtet. Das Manifestationsalter liegt vorwiegend in der zweiten Dekade. Die Krankheit folgt dem Phänomen der sogenannten genetischen „Antizipation“, d.h. in aufeinanderfolgenden Generationen kommt es, insbesondere bei Vererbung über den Vater, zu immer früherer Krankheitsmanifestation. Molekulargenetisch kann eine CAG- Triplett- Verlängerung im kodierenden Bereich des verantwortlichen Atrophin-1- Gens nachgewiesen werden. Normale Wiederholungen von 7 bis 35 CAG- Einheiten expandieren zu 48 bis 93 Tripletts und führen im entsprechenden Protein zu einer pathologischen verlängerten Abfolge von Polyglutamin-Resten.
MethodeAus einer Blutprobe (ca. 2 ml EDTA-Blut) wird die genomische DNA isoliert.
Ein den CAG-Triplett-Bereich beinhaltender Abschnitt des Atrophin-Gens wird mir Hilfe der PCR- Reaktion aus der genomischen DNA amplifiziert. Zur Bestimmung der TriplettLänge wird eine Kapillarelektrophorese des PCR- Produkts durchgeführt
DauerCa. 1-2 Wochen
LiteraturNaito et al., Neurology 32:798- 807, 1982
Nagafuchi et al., Nat Genet 6:14- 18, 1994
Komure et al., Neurology 45:143- 149, 1995
Wood et al., J Cell Biol. 150(5):938- 948, 2000
MutationCAG-Trinukleotidexpansion auf 48 bis 93 Repeats

Datenschutz | Nachforderungen | AGB/Impressum | Kontakt | © Dr. Staber & Kollegen GmbH   
OK

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden.
Weitere Informationen finden Sie im Menüpunkt Datenschutz.